Wie die Headline schon aussagt, geht es hier um meine persönlichen Tipps und Erkenntnisse, die mir bei dem Wachstum von meinem Business entscheidend geholfen haben. Aus meiner Coaching Tätigkeit weiß ich allerdings, dass jeder mit seinen eigenen Hürden und Hindernissen zu kämpfen hat. 😉

Gerne möchte ich mit euch meine Ansichten teilen und ich bin gespannt, welche Erkenntnisse bei eurem Wachstum geholfen haben.

1. Dein Unternehmen und deine Persönlichkeit sind eins
Du als Person verkörperst dich sowie auch dein Unternehmen. Wenn dein Unternehmen wachsen soll, deine Persönlichkeit aber noch nicht so weit ist, dann hast du ein Problem. Mal angenommen, du möchtest, dass man dein Unternehmen überall kennt, bist aber zu schüchtern dich zu präsentieren. Dann wird es natürlich schwierig. Das bedeutet andersrum, sobald du anfängst an deiner Persönlichkeit zu arbeiten, wird sich auch dein Unternehmen weiterentwickeln.

2. Raus aus dem Vergleichsmodus
Am Anfang meiner Selbständigkeit habe ich oft danach geschaut, was und wie es andere so machen. Neben Planlosigkeit steckte zum Teil auch Unsicherheit dahinter. Das Vergleichen kann einen ganz schön verrückt machen. Je nachdem mit wem man sich vergleicht, entsteht auch das Gefühl immer hinterher zu hinken.
Außerdem denke ich, dass ich hier noch auf der Suche nach mir selber war. Also habe ich mich intensiv damit auseinander gesetzt, für was ich stehe und was genau mein Business und Angebot ist. Das ist das Beste überhaupt, was mir passieren konnte. Denn seit dem ich mich mit mir selber beschäftige und nicht mit anderen, komme ich mit meinem eigenen Business viel besser voran.

3. Individuell sein
Ich habe inzwischen den Anspruch eigene und neue Ideen umzusetzen oder Angebote auch anders zu entwickeln als andere. Ich liebe es individuell zu sein, dabei haben mir natürlich auch meine Erkenntnisse geholfen als ich mich intensiv mit mir selber auseinander gesetzt hatte. Ich war auch plötzlich nicht mehr vergleichbar, außerdem hatte mein Angebot auch etwas Einzigartiges: Meinen genialen Input! 😉 Somit kann mich auch keiner kopieren, nachahmen oder wie auch immer. Umso individueller du bist, umso erfolgreicher bist du auf deine Art und Weise.

4. Mich selber in unausweichliche Lagen bringen, die mir zu mehr Wachstum verhelfen
Was meine ich damit? Es gab mal eine Zeit, da hatte ich Angst vor Publikum zu sprechen. Um als Expertin wahrgenommen zu werden und generell meine Bekanntheit zu steigern, wollte ich allerdings unbedingt Vorträge halten.
Irgendwie wurde meine Präsentation nie fertig. Bis ich eines Tages einfach mal einen Termin erstellte, diesen veröffentlichte und mein Netzwerk dazu einlud.
Als sich tatsächlich Teilnehmer zu dem Vortrag angemeldet hatten, blieb mir nichts anders übrig als den Vortrag zu halten. Und siehe da: Heute kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, dass es jemals anders gewesen sein konnte. 😉
Das mache ich immer wieder so, wenn ich feststelle, dass ich an einem Punkt an meine Komfortzone gelange.

5. Ein ganz klares Ziel formulieren und fokussieren
Ideen gibt es viele, doch welche werden tatsächlich umgesetzt? Daher ist es wichtig sich ganz klar auf ein Ziel zu fokussieren. Tatsächlich mache ich es so, dass ich mich dann bis zur Erreichung des Zieles jeden Morgen damit auseinander setze. Ich schreibe mir jeden Morgen nochmal mein Ziel auf, erstelle Bilder davon, die ich im Büro oder an anderen sichtbaren Plätzen verteile. Bevor ich mich täglich mit meinem Ziel auseinander gesetzt hatte, kam es viel öfter vor, dass ich von meinem tatsächlichen Ziel abkam. Nun kann mir das nicht mehr passieren.

6. Die richtigen Dinge tun
Okay, jetzt gibt es dieses große Ziel, dass es die nächsten Tage, Wochen und Monate zu verfolgen gilt. Und auch so ist immer eine Menge zu tun. Irgendwie kommt man gar nicht so voran, wie man möchte. Wer kennt das nicht?
Da gilt es doch mal darauf zu achten, welche der Punkte auf der eignen To-Do-Liste zielführend sind und welche einen nur aufhalten oder womöglich sogar in eine falsche Richtung führen. Mein Experten-Tipp an dieser Stelle: Mache täglich 3 Dinge, die dich deinem Ziel näher bringen. Solltest du eines der Punkte an einem Tag nicht erledigt bekommen, dann setze es am nächsten Morgen wieder auf deine Liste. Große Aufgaben solltest du natürlich zerlegen. 😀

7. Jeden Tag dranbleiben
Im Prinzip habe ich es schon bei den beiden letzten Punkten genannt. Allerdings halte ich diesen Aspekt für so wichtig, dass ich ihm in meiner persönlichen TOP-10 einen extra Platz einräumen möchte. Noch nie wurden Ideen oder Träume wahr, für die nichts getan wurde. Selbst der Lotto-Millionär hat einen Schein zum Spielen ausgefüllt und abgegeben. Wenn du also dein Ziel tatsächlich erreichen möchtest, dann solltest du auch jeden Tag etwas dafür tun.
Wenn es dir zu anstrengend ist immer wieder aktiv für dein Business und deine Ziele einzustehen, dann kann es natürlich auch sein, dass du nicht das Zeug zur Unternehmerin / zum Unternehmer hast. Dann solltest du dir lieber überlegen, ob eine Selbständigkeit für dich überhaupt gut ist.

8. Unterstützung von virtuellen Assistenten holen oder andere Experten beauftragen
Wer kennt ihn nicht, den Spruch oder vielleicht auch Glaubenssatz: „Selbständig bedeutet: selbst und ständig.“ Ich kann dich beruhigen, dass bedeutet es definitiv nicht. Denn ich empfehle dir sogar sobald wie möglich Unterstützung von anderen Menschen zu holen, die in ihrem Gebiet Experten sind. Damit kannst du viel Zeit und Geld sparen. Komm raus aus dem Modus alles selbst machen zu wollen oder zu müssen. Wenn du also kein Profi für Websites bist, dann versuche erst gar nicht dich in dieses Gebiet wochenlang mit irgendwelchen Videos reinzuarbeiten. Die Zeit was es dich kostet, kommt dich auf jeden Fall teurer zu stehen, und es sieht in den seltensten Fällen gut aus.

9. Regelmäßige Fortbildung und Coachings
Mit fortbilden meine ich nicht Stunden in irgendwelchen Webinaren festzuhängen auf der Suche für eine Lösung nach den eigenen Problemen. Sondern tatsächlich mich von Experten, die bereits dort sind wo ich hinmöchte, mich weiterbilden zu lassen. Jetzt gebe ich selber Coachings und nehme wieder an Coachings teil? Passt das denn zusammen? Für mich auf jeden Fall, denn auch ich bin heute zwar viel weiter als ich am Anfang mal war, dafür möchte ich mich natürlich immer noch weiterentwickeln und das geht für mich am schnellsten in dem ich mich von Profis coachen lasse.

10. Schluss mit Perfektion
Wie anstrengend war die Zeit als ich alles noch perfekt machen wollte. Irgendwie bin ich nie fertig geworden. Es hat Tage gedauert bis ich mal etwas umgesetzt bekommen habe. Das kann ganz schön blockierend sein und man kommt nur sehr langsam voran. Letzten Endes ist Perfektion auch eine Art sich zu verstecken oder muss als Ausrede dafür herhalten, dass man seine Sachen nicht umgesetzt bekommt.

Welche Erkenntnisse haben dir geholfen, dich und dein Unternehmen entscheidend weiterzuentwickeln?
Teile mit uns deine Erfahrungen. Ich freue mich darauf.

Komme gerne auch in unsere Facebook-Gruppe, wenn du mit deinem Unternehmen Online wachsen möchtest.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Online-Wachstum von DEINEM Business und dir!
Deine Yvonne

PS: Natürlich stehe ich dir auch für meine Coachings zur Verfügung. Schick mir einfach eine Nachricht oder vereinbare gerne ein kostenfreies, 20-minütiges Strategiegespräch mit mir unter https://www.yvonnebaer.com/kontakt/